Nachdenken über Meetings #3

Von: Veröffentlicht am: 3 Februar 20220.7 Minuten Lesezeit

Das Meeting Helpless Syndrome

In meinen Projekten treffe ich immer wieder Menschen, die unzufrieden sind mit unproduktiven Meetings. Die diesen Zustand passiv annehmen. Die von einem Gefühl der Machtlosigkeit sprechen ggü. unproduktiven Meetings, die sie nicht selbst leiten. Doch das ist kein Gefühl, sondern ein Gedanke – genauer ein hilflos machender Gedanke. Das ist das Meeting Helpless Syndrome.

Wer von einem Gefühl der Machtlosigkeit spricht, programmiert sich selbst auf „ich kann nichts tun“. Präziser wäre es, von einem Gefühl der Hilflosigkeit zu sprechen, weil „Hilfe“ für die eigenen Gedanken den Weg zu „Hilfe organisieren“ ebnet. Und das kann zu Nachfragen und Recherchen führen. Und mit einiger Wahrscheinlichkeit zu Praktiken, wie ich als das-Meeting-nicht-leitende-Person dennoch etwas für die Qualität des Meetings tun kann.

Mehr über #meetings finden Sie in unserem Blog oder Sie folgen uns auf LinkedIn.